© 2012 CookingGoddess

Fire and Ice

Das wichtigste an den Tagen vor Weihnachten sind die Gefühle. Wenn die nicht stimmen, braucht man über Weihnachten gar nicht nachzudenken. Einer meiner Lieblingspoeten ist der amerikanische Dichter Robert Frost. Viele seiner Gedichte sind der Natur gewidmet – Der Dezember mit den ersten schweren Schneefällen ist der Monat, in dem der Mensch seine Ohnmacht gegenüber der Natur anerkennen muss – spätestens, wenn er mit Sommerreifen in der ersten Schneewehe steckt:) wie viele heute:

Some say the world will end in fire,
Some say in ice.

So mancher sagt, die Welt vergeht in Feuer,
manch andrer meint, in Eis

From what I’ve tasted of desire
I hold with those who favor fire.

Nach allem, was die Lust mir bisher bot
nähm ich das Feuer –

But if it had to perish twice,
I think I know enough of hate
To say that for destruction ice
Is also great And would suffice.

Doch müsst die Erde zweimal untergehn,
kenn ich den Hass wohl gut genug,
zu wissen, dass für Zerstörung Eis
reicht ebenfalls, wie jeder weiß.

 

 

 

 

 

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>