© 2012 CookingGoddess

Lucia

Heute ist der 13. Dezember – in der Zeit des Julianischen Kalenders war das der Tag der Wintersonnenwende, die wir heute am 21. Dezember feiner. Das Luciafest war also die Wende vom kürzesten Tag und der längsten Nacht hin zum Frühling. Lucia heißt die Lichttragende , die Hoffnung auf das Licht, die Wärme und das neue Leben in der Natur! Die Legende weiß zu berichten, dass Lucia – eine christliche Märtyrerin – während der Verfolgungszeit ihren Glaubensgenossen Brot in die Verstecke brachte. Um beim Tragen der Speisen beide Hände frei zu haben, setzte sie sich einen Lichterkranz auf den Kopf, um so in der Dunkelheit den Weg besser zu finden.

In Schweden ist der Luziatag seit mehr als 200 Jahren ein besonderer Feiertag: Die älteste Tochter im Hause stellt die Heilige dar, trägt am Morgen des 13. ein langes weißes Kleid und hat den Kopf mit einem grünen Kranz – oft aus Preiselbeeren – geschmückt, in den eine Reihe brennender Kerzen gesteckt sind. So geht sie Morgens von Zimmer zu Zimmer und weckt die Eltern und Geschwister. Alle warten schon darauf, denn sie bringt das Frühstück ans Bett und die ersten Kostproben der Weihnachtsplätzchen, ihr Licht ist Vorbote des Weihnachtslichtes. In allen Dörfern und Stadtteilen wird am Vorabend eine Luziabraut gewählt.

 

 

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>