© 2013 CookingGoddess SONY DSC

Mittsommer Teil II

Auf unserem Mittsommer Buffet ist noch jede Menge Platz. Nach dem südlich angehauchten Mangosalat folgt nördlich inspirierter Lachstartar. Und wo bleibt
die Göttin?? Hier ist sie: Gefjun, die nordische Göttin der Jungfrauen und des Ackerbaus (gibt es da einen Zusammanhang?)

Die Geschichte Gefjuns ist der Mythos über die Entstehung Dänemarks. Gefjun hatte als fahrende Sängerin den König der Schweden schwer beeindruckt. Wie es damals so üblich war, erhielt Gefjun zum Dank ein Stück Land. Dieses sollte so groß sein wie die Fläche, die sie an einem Tag umpflügen konnte. Nun sind Göttinnen, zumal wenn sie wie Gefjun aus dem höchsten Göttergeschlecht der Asen stammten nicht zimperlich: Gefjun holte ihre 4 Söhne, die sie zusammen mit einem Riesen gezeugt hatte, zu Hilfe, verwandelte sie in Ochsen und pflügte ,was das Zeug hielt – so stark waren die Ochsen, dass sie das ganze (natürlich riesige) Landstück abrissen und ins Meer hinauszogen. Der Värner See soll dabei entstanden sein – das Stück Land im Meer ist der Sage nach die Insel Seeland, der größte Teil des heutigen Dänemark. Das Rezept für den Lachs folgt.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *

*
*

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>