Das kleine Rezept

Eine Handvoll Salat und ein paar gebratene Pfifferlinge – das ist sozusagen die Verschmelzung aus Sommer und Herbst. Ein leichtes Essen mit einem Aroma von frischem Herbstwald. Bis November hat der mild-pfeffrige Pfifferling bei uns Saison. Und wenn es draußen kälter wird, fühlt er sich in einer sämigen Sahnesauce und in der Gesellschaft von Semmelknödeln am wohlsten. Wir schauen dem Herbst freundlich entgegen, er hat ja schließlich auch einiges zu bieten.

Der Sommer wird arm
Nun stehen die Tage grau, lässig, still,
Weil es herbsten will.
Der Sommer wird arm.

Doch ich trage junge Violen im Haar
Und Maienstrahlen, eine goldhelle Schar,
Und die Sonne im Arm.

Max Dauthendey (1867 – 1918)

Erschienen am Food

2 thoughts on “Das kleine Rezept

    1. Liebe Annette, die Kalender sind in Arbeit – spätestens Mitte Oktober bekommst du dein Exemplar 🙂 Mein Salatdressing geht ganz einfach: Essig, Öl, Salz, Pfeffer und ein wenig Kräuter und ein paar Zwiebelwürfelchen. Alternativ kann ein bisschen Speck angeröstet werden und mit den Pilzen über den Salat gegeben werden. Herzlichen Gruß Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.