Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Wer jetzt noch keinen Adventskranz hat, braucht keinen mehr 🙂 Denn das AnzĂĽnden der ersten Kerze am 1. Advent, also heute, ist superwichtig, zusammen mit dem Ă–ffnen des ersten TĂĽrchens des Adventskalenders am gestrigen 1. Dezember sozusagen der Startschuss fĂĽr das Eintauchen in die Welt der Weihnacht. Dazu gehören auch das Backen von Plätzchen, das Abstauben der Weihnachtsdeko vom letzten Jahr und das BrĂĽten ĂĽber der WeihnachtsmenĂĽfolge.  Der erste richtige Schnee am heutigen Tag passt zur Weihnachtsstimmung – auch wenn das dazu gehörende Schneeschippen fĂĽr manchen keine feierliche Angelegenheit ist.

Zum Aufwärmen  bemühen wir mal wieder unseren Liebling Rilke:

Es treibt der Wind im Winterwalde
die Flockenherde wie ein Hirt
und manche Tanne ahnt, wie balde
sie fromm und lichterheilig wird,
und lauscht hinaus;

den weiĂźen Wegen streckt sie die Zweige hin,
bereit und wehrt dem Wind
und wächst entgegen
der einen Nacht der Herrlichkeit.

Rilke

Erschienen am Food

One thought on “Advent, Advent, ein Lichtlein brennt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.